Museum- a lively place

im GRASSI Museum Leipzig

Fünf posierende Personen, beim Großteil Tattoos sichtbar
© Mo.Zaboli
Please note that the 1st floor of the GRASSI Museums für Völkerkunde zu Leipzig with the permanent exhibitions Asia and Europe is closed until further notice.

[Translate to English:] Seit dem 7. Mai

Since 7th of May the Grassimuseum has opened its doors again. We look forward to seeing you and ask you to wear a face mask when visiting the museum, to keep your distance of at least 1.5 meters and to disinfect your hands when entering the museum. In addition, all visitors are obliged to hand in their contact details at the cash desk before visiting the museum for the purpose of tracking down contacts. This can be done digitally or analog.

Foto

© Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Vernissage der Ausstellung "Don´t Stop", Foto: Tom Dachs

Heidelberger Statement

In accordance with the Annual Conference of Directors of Ethnographic Museums in the German speaking context 2019 the following official statement was published in Heidelberg on 6 May 2019.

Heidelberg Statement

Press Statement Benin Dialogue Group 2019

Founded in Vienna in 2010 the Benin Dialogue Group (BDG) brings together state and regional representatives of cultural politics, museum representatives and representatives of the Royal Court of Benin City/Nigeria and European curators for African collections from Vienna, Berlin, Dresden/Leipzig, London, Leiden, Stockholm, Hamburg, Stuttgart, Oxford and Cambridge. Those European collections house important objects and private collections from historic Benin Kingdom in current day Nigeria. Informally speaking, all members of the BDG jointly aim to create a friendly and trustful environment. Some of the objectives proclaimed from the beginning are opening the collections, the digitalisation of collections and academic exchange. A digital inventory of Benin objects being kept in the museums of the world will be put up in order to maintain cooperative projects and exchange, but also to facilitate resititution of objects to Benin City where they will be added to a newly planned museal centre in 2021/22.

Press Statement  Benin Dialogue Group 2019

Upcoming events

  • Die Führung beginnt im Neuen Grünen Gewölbe und präsentiert die hochkarätigen Kunstschätze aus einer der reichsten Schatzkammern Europas. Der glanzvolle Höhepunkt wird in den königlichen Gemächern Augusts des Starken erreicht, die mit Silbermöbeln und einzigartiger barocker Textilkunst aufwarten.

    • Treff: Infotresen im Kleinen Schlosshof
    • Teilnahmegebühr: 4,50€ zzgl. Eintritt
  • Groß und Klein, Jung und Alt sind eingeladen, die Museen im Schloss zu entdecken, Neues und Bekanntes zu erforschen. Das Familienfest wird gefördert von der Sparkassen-Finanzgruppe.

    Programm

    13 - 17 Uhr Live Speaker in der Sonderausstellung „Stadtbilder Europas. Ansichten von Städten auf Münzen, Medaillen und Papiergeld“

    13 - 17 Uhr Drucken mit der Tiegelpresse - Lesezeichen und Weihnachtskarten mit "Der gute Satz" (Tonnengewölbe)

    13 – 17 Uhr Windlichter gestalten, jeweils zur vollen und halben Stunde, Materialkosten 3,00 € (Hans-Nadler-Saal)

    13.15/ 14.30 Uhr Schimmernde Kleider - eine Kurzführung für Groß und Klein durch die kurfürstliche Garderobe

    13.30/ 15.30/ 16.15 Uhr Licht in dunkler Zeit – eine Kurzführung für Groß und Klein zum Thema Licht

    14.00/ 15.00 Uhr Konzert im Kleinen Ballsaal - Mandolinen- und Gitarrenklänge mit Penta Rhei

    15.00 Uhr Funkelnde Steine - eine Kurzführung für Groß und Klein durch das Neue Grüne Gewölbe

    Aufgrund der aktuellen Hygienebestimmungen kann an unseren Kurzführungen und Konzerten nur eine begrenzte Anzahl an Personen teilnehmen. Wir bitten Sie daher, sich bei unserem Besucherservice für die Kurzführungen anzumelden unter besucherservice@skd.museum.

    • Teilnahmegebühr: Museumseintritt, ermäßigter Eintritt mit der SparkassenCard, Kinder und Jugendliche unter 17 Uhr Eintritt frei

History of the collection

The Leipzig ethnographical museum was built on the universal collection amassed by the Dresden court councillor and librarian Gustav Klemm, whose aim was to document the cultural history of humanity. Today, the museum holds around 200,000 objects and 150,000 historical photographs and documents.

History of the collection

Elefantenstatue mit vielen Köpfen und Armen, davor ein großes Mandala
Ganesha

From our Online Collection

Вверх