Aktuelle Erscheinungen

DEPOT

Die Kultur des institutionellen Sammelns

   von Anja Nitz

Ein Museumsdepot ist vergleichbar mit dem Herz eines Organismus. Seine Betrachtung gewährt Einblicke, die in einer Ausstellung nicht vermittelbar sind. Dies gilt für Museen der Völkerkunde in besonderem Maße. Zu Tausenden werden hier Objekte in Sammlungen zusammengefasst, betitelt, digitalisiert, versteckt oder wiederentdeckt.

Buchvorstellung Anja Nitz

Die Berliner Künstlerin Anja Nitz setzt sich in ihrer Fotoarbeit mit der Kultur des Sammelns auseinander. Durch ihren Blick verschwimmen die Grenzen zwischen den Sammlungsbeständen und den Arbeitswelten der Museumslager. Sammlungsobjekte treten am Ort ihrer Aufbewahrung und in der Verkleidung ihrer Verpackung ins Bild.

Diese Publikation wird gefördert im Rahmen der Initiative Ethnologische Sammlungen der Kulturstiftung des Bundes.

Datenschutzhinweis

Wenn Sie unsere YouTube- oder Vimeo-Videos abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung von YouTube bzw. Vimeo an den Betreiber in den USA übertragen und unter Umständen gespeichert.

Buchvorstellung Fotoband "Depot" von Anja Nitz (*1971)
Buchvorstellung Fotoband "Depot" von Anja Nitz (*1971)
Zum Seitenanfang