Museum - ein lebendiger Ort

im GRASSI Museum Leipzig

intro

Erfahren Sie in unserem Museum mehr über das Leben, Glauben und Handeln in den verschiedenen Kulturen und Gesellschaften der Welt. Was macht heute den Reiz einer ethnologischen Sammlung aus und wie entstand die Leipziger Sammlung? Erleben Sie interessante Perspektivwechsel in Filmen, Lesungen, Gesprächen & Workshops.

Aufruf: 150 Jahre GRASSI Museum für Völkerkunde

Aufruf: 150 Jahre GRASSI Museum für Völkerkunde

Liebe Besucher*innen und Freund*innen,

am 24. November vor 150 Jahren erschien in der Leipziger Presse ein Spendenaufruf zum Ankauf einer „culturhistorischen Sammlung“. Leipziger Bürger*innen erwarben diese Sammlung und legten damit den Grundstein für das heutige Museum für Völkerkunde.
Wir nehmen das Jubiläum zum Anlass für eine Sonderausstellung und auch für einen erneuten Aufruf. Wir sammeln alle Ihre Erinnerungen, Wünsche, Visionen und persönlichen Geschichten über das Museum.

Hinterlassen Sie uns all Ihre Vorschläge bis zum 22. September auf Facebook oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: Carola.Krebs@skd.museum.

Wir freuen uns über rege Beteiligung.
Ihr Museumteam  

Buddha
Weltenhüter, Peking, 18. Jh., Sammlung Freiher Speck von Sternburd, Foto: Karin Wieckhorst

Dekolonisierung erfordert Dialog, Expertise und Unterstützung

Anlässlich der Jahreskonferenz 2019 der Direktor/innen der Ethnologischen Museen im deutschsprachigen Raum in Heidelberg wurde am 6.5.2019 die folgende Stellungnahme verabschiedet.

Heidelberger Stellungnahme: Dekolonisierung erfordert Dialog, Expertise und Unterstützung

Aktuelle Termine

Zur Sammlungsgeschichte

Die Sammlung des Dresdner Hofrats und Bibliothekars Gustav Klemm bildete den Grundstock für das Leipziger Museum für Völkerkunde, das heute um die 200.000 Objekte umfasst.

Zur Geschichte der Sammlung

 

Elefantenstatue mit vielen Köpfen und Armen, davor ein großes Mandala
Ganesha

Aus unserer Online Collection

Zum Seitenanfang