kleine Boxen mit Figuren und Landschaften drin
© GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig, Foto: Keven Breß
Ab 7. Mai 2020 hat das GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig wieder regulär von 10 bis 18 Uhr (außer montags) geöffnet. Bitte beachten Sie, dass vorerst nur die Sonderausstellung "Szenen des Lebens", nicht jedoch die Dauerausstellung zu sehen ist.

Menschenskinder! Was für Geschichten!

Die Ausstellung „Menschenskinder! Was für Geschichten!“ im GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig ist ein Experiment: Was passiert, wenn Kinder und Jugendliche einen Raum vorfinden, in dem sie über die gängigen museumspädagogischen Angebote hinaus kreativ sein können?

  • Laufzeit 09.11.2015—03.01.2016

text

Dafür stehen Materialien zur Verfügung, die bereits im Depot, in den Lagerräumen und in der museumspädagogischen Werkstatt vorhanden sind. Die jungen Besucher können auf eine riesige Installation in der Mitte des Raumes klettern, um zu malen oder etwas zu schreiben, so dass am Ende ein großes Gesamtkunstwerk entsteht. Eine begehbare Vitrine lädt dazu ein, sich selbst zu einem Ausstellungsobjekt zu erklären und sich fotografieren zu lassen. Nicht zuletzt geht es in „Menschenskinder!“ darum, wie sich Kinder ethnologischen Fragestellungen annähern und wie sie ihre Beobachtungen künstlerisch umsetzen. Besonders geflüchtete Kinder und Jugendliche werden hier angesprochen, sich aktiv und nachhaltig in die Ausstellung einzubringen und einzumischen: Wie erleben sie die Menschen und ihre Stadt, was ist für sie typisch deutsch?

kleine Boxen mit Figuren und Landschaften drin
© GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig, Foto: Keven Breß
Geschichten in Boxen: Menschenskinder! Was für Geschichten!

text2

In der Ausstellung werden zudem Museumsboxen gezeigt. "Was aus deinem Leben sollte in einem Museum für die Menschen in der Zukunft aufbewahrt und präsentiert werden?" - Mit dieser Frage trat die Abteilung Bildung & Vermittlung im Leipziger Völkerkundemuseum innerhalb der letzten zwei Jahre an Kinder und Jugendliche heran, die an dem vom Bundesverband Museumspädagogik e.V. geförderten  Programm „Kultur macht stark! Bündnisse für Bildung!“ teilgenommen haben. Das vorgegebene Ziel war es, eine individuelle Museumsbox zu gestalten. Im Vorfeld beschäftigten sich die Kinder über mehrere Wochen intensiv mit den Museumsobjekten und verschiedenen menschlichen Lebensentwürfen. Nun erzählen die Boxen Geschichten von Menschen, von deren Lebensentwürfen, von Träumen und Wünschen.

Kinder beim Basteln von Boxen
© GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig, Foto: Kevin Breß
Geschichten in Boxen: Menschenskinder! Was für Geschichten!

weitere Ausstellungen

Weitere Ausstellungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
17.06.2016 —16.10.2016
schwarze Landmassen vor einer hellblauen Landkarte
29.01.2016 —08.05.2016

GRASSI invites #1: Fremd

im GRASSI Museum Leipzig

Blick in die Ausstellung "fremd"
09.12.2016 —08.04.2018

Prolog #1-10

im Japanischen Palais

Verschiedene Objekte in einer Vitrine
Zum Seitenanfang