Bitte beachten Sie die vorübergehend verkürzten Öffnungszeiten des GRASSI Museum für Völkerkunde: Donnerstag bis Sonntag, 10—18 Uhr, Montag bis Mittwoch geschlossen.

Anja Nitz | Ansicht/Aussicht (Weule) | 2021

Anja Nitz ist freie Künstlerin und Fotografin. Sie lebt und arbeitet in Berlin. In ihren Arbeiten setzt sie sich mit Institutionen von gesellschaftlicher Relevanz auseinander und gibt Einblicke in deren für die Öffentlichkeit größtenteils verborgenen Räume.

Zu ihrer Arbeit in den Depots der Staatlichen Ethnographischen Sammlungen Sachsen sagt sie: „In meiner Auseinandersetzung mit den Sammlungsdepots suche ich nach Selbstverständlichkeiten, Vorstellungswelten und visuellen Merkmalen, die darüber Auskunft geben, wie unsere sammelnde Kultur sich versteht und im Laufe ihrer Geschichte verändert hat. Das Depot als 'Herzkammer des Museums‘ gibt ehrlich und beeindruckend Antwort auf die Fragen nach Definition und dem Umgang mit dem sogenannten ‚Fremden‘. In diesem Zusammenhang ist es nun Zeuge von Herrschaft, Raub und Ausbeutung einerseits und von Bewahrung, Verantwortung und Verehrung andererseits: auf eine Weise, wie kaum ein anderer Ort es zu zeigen vermag“.

slider

Zum Seitenanfang