Bitte beachten Sie, dass das 1. OG des GRASSI Museums für Völkerkunde zu Leipzig mit den Dauerausstellungen Asien und Europa bis auf weiteres geschlossen ist.

Plakatiert!

Reflexionen des indigenen Nordamerika

Mit Unterstützung des Karl May Museums Radebeul und des GRASSI Museums für Völkerkunde zu Leipzig präsentiert die galerie KUB die Ausstellung „Plakatiert! Reflexionen des indigenen Nordamerika“. Die Ausstellung wurde von Studierenden der Ethnologie und der Museologie an der Goethe-Universität Frankfurt kuratiert.

  • Laufzeit 31.10.2020—13.12.2020
Öffnungszeiten

Eröffnung: 30.10.2020, 19 Uhr

 

Do-So 14-20 Uhr

Diese historischen “Geschichtenerzähler“

Diese historischen “Geschichtenerzähler“ helfen heutigen Betrachter*innen dabei, den Alltag, die kulturellen Ausdrucksformen, die sozialen Probleme und Konflikte der damaligen Gesellschaft in ihrer Vielschichtigkeit besser zu verstehen. Anhand von etwa 100 Plakaten aus den 1970er Jahren bis heute zeigt die Ausstellung ausgewählte Aspekte indigener Lebenswelten zwischen der Arktis und dem US-amerikanischen Süden. Themen sind u.a. die Bedeutung von Abstammung und Identität, Gesundheit und Soziales, die Rolle der Bildung, Kunst und Kultur, militärische Traditionen sowie Probleme häuslicher Gewalt.

slider

weitere

Weitere Ausstellungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Völkerkundemuseum Herrnhut

im Völkerkundemuseum Herrnhut

Buddha in einem Schrein
01.10.2020 —17.01.2021

Fantastische Tierwelten

im GRASSI Museum Leipzig

Museum für Völkerkunde Dresden

im Japanischen Palais

reich verzierte Holztür mit Fenster
07.05.2020 —17.01.2021

Szenen des Lebens

im GRASSI Museum Leipzig

Schriftzug "Grassi Museum" auf einem großen Tor
Zum Seitenanfang