Bitte beachten Sie: Die steigenden Corona-Zahlen zwingen uns schweren Herzens zum Verschieben der Eröffnung des ersten Ausstellungsteils von REINVENTING GRASSI.SKD am 2. Dezember 2021. Die Ausstellungen bleiben vorerst geschlossen.

Labrador Avertok Archäologie

© Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Laura Kelvin (Memorial University of Newfoundland) fertigt im Völkerkundemuseum Herrnhut 3D-Scans eines Kleidungsstücks an, Oktober 2019

text

Seit 2019 arbeiten die SES mit Kolleg*innen der Memorial University of Newfoundland sowie mit Vertreter*innen von Inuit-Gemeinschaften in Nunatsiavut/Labrador zusammen. Dabei werden Objekte der Labrador-Inuit in unseren Sammlungen mit Fotos und 3D-Scans dokumentiert, um an Gemeinschaftszentren und -bibliotheken in Labrador eine Datenbank aufzubauen. Die Datenbank soll helfen, verloren gegangene Kulturtechniken (z.B. traditionelle Stickmuster) vor Ort wieder zu beleben. Außerdem wird die Rückgabe von ancestral remains aus unseren Sammlungen nach Labrador vorbereitet und der ethische Umgang mit sensiblen Objekten der Gemeinschaft (z.B. Grabbeigaben) gemeinsam diskutiert.

Zum Seitenanfang