face to face
Ab 7. Mai 2020 hat das GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig wieder regulär von 10 bis 18 Uhr (außer montags) geöffnet. Bitte beachten Sie, dass vorerst nur die Sonderausstellung "Szenen des Lebens", nicht jedoch die Dauerausstellung zu sehen ist.

face to face

Ngô Văn Biểu ist blind. Nguyễn Thị Phượng sitzt im Rollstuhl. Und sie sind FotografInnen, deren Bilder im Goethe‐Institut in Hanoi gezeigt wurden. Sie sind zwei von sechzehn Menschen mit Behinderung, die innerhalb weniger Monate gelernt haben, ihre Lebenswelt in Fotografien festzuhalten.

  • Laufzeit 04.06.2010—27.06.2010

text 1

Sie mögen blind sein, gelähmt sein, Hör‐ oder Sprachbeeinträchtigungen haben. Aber sie alle lieben das Leben und wollen Schwierigkeiten überwinden. Ein Fotografieprojekt des Deutschen Entwicklungsdienst (ded) in Hanoi hat ihnen eine Möglichkeit gegeben, mehr über sich selbst zu lernen, mehr über die Welt „da draußen“ und mehr darüber, wie sie mit anderen in Kontakt kommen können. Die Bilder erzählen vom täglichen Leben von Menschen mit Behinderung in Vietnam, von ihren Träumen und Hoffnungen. Und sie zeigen ein Vietnambild, das man sonst nicht kennt.

face to face

weitere Ausstellungen

Weitere Ausstellungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
17.06.2016 —16.10.2016
schwarze Landmassen vor einer hellblauen Landkarte
22.04.2015 —23.08.2015
Festlich geschmückte Indianer-Jungen
17.03.2017 —10.09.2017
Mann mit Tattoo
Zum Seitenanfang